Satzung

Gesellschaft der Freunde der Schloßkonzerte e.V.

Gesellschaft der Freunde der Schloßkonzerte Bad Krozingen e. V.

Satzung der Gesellschaft der Freunde der Schloßkonzerte Bad Krozingen e.                                                                                        V.

§1 Name und Sitz

Der Verein führt den Namen:

Gesellschaft der Freunde der Schloßkonzerte Bad Krozingen e. V.

Der Verein besteht in rechtsfähiger Form (Anmerkung: erst nach Eintragung ins

Vereinsregister) und hat seinen Sitz in Bad Krozingen.

§2 Zweck

Zweck des Vereins ist die Förderung der Kunst.

Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch die Förderung der

Schloßkonzerte Bad Krozingen in finanzieller und in jeder anderen Weise (Förderung von

Konzerten, zur  Pflege und Darstellung von Musik in originalem Klang unter Verwendung

historischer Instrumente, sowie u. a. die Durchführung von Musiktagen und Kursen).

§3 Gemeinnützigkeit

Der Verein verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke im Sinn des Abschnitts

„Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

§4 Fördererkreis

Die Freunde der Schloßkonzerte Bad Krozingen, die sich bereit finden, zu dem Zweck des

Vereins und dessen Verwirklichung beizutragen, bilden den Fördererkreis. Über die

Aufnahme in den Fördererkreis entscheidet der Vorstand. Von Förderern wird erwartet,

dass sie vermittels finanzieller Zuwendungen (Fördererbeiträge, Spenden) oder in

sonstiger Weise dem Zweck des Vereins dienen.

Der Fördererkreis soll sich jährlich einmal zusammenfinden und Anregungen für die

Vereinsförderung geben.

Förderer sind keine Mitglieder im Sinne des bürgerlichen Gesetzbuches.

§5 Organe des Vereins

Der Vorstand des Vereins besteht aus einer Person als Alleinvorstand. Er ist berechtigt, in

Ausübung seines Amts Bevollmächtigungen zu erteilen.

Die Gründer bilden die Mitgliederversammlung, die über die Aufnahme weiterer Mitglieder

beschließt. Der Eintritt und Austritt von Mitgliedern bedarf der schriftlichen Erklärung.

Die Mitgliederversammlung beschließt ferner in allen gesetzlich zulässigen oder

vorgeschriebenen Angelegenheiten des Vereins; so u. a. über die Festsetzung von

Mitgliederbeiträgen und die Bestellung des Vorstands.

Die Mitgliederversammlung ist außer in den gesetzlich geregelten Fällen jeweils jährlich

einmal durch den Vorstand schriftlich mit einer Einladungsfrist von 14 Tagen zu berufen.

Uber die Beschlüsse der Mitgliederversammlung fertigt der Vorstand das Protokoll.

§6 Spenden

Der Verein ist berechtigt, Spenden zur Weiterleitung an die Gemeinde Bad Krozingen

entgegenzunehmen, worüber die Gemeinde steuerwirksame Spendenbescheinigungen

erteilt.

Auch sonstige Zuwendungen und Einnahmen werden nach Abzug notwendiger

Verwaltungsausgaben an die Gemeinde Bad Krozingen weitergeleitet.

Die Gemeinde unterhält zugunsten der Schloßkonzerte einen Kulturfonds, aus dem

vermittels der eingegangenen Spenden und sonstigen Zuwendungen die Förderung

erfolgt.

§7

Der Verein beachtet alle steuerlichen Vorschriften, die sich aus der Gemeinnützigkeit und

den diesbezüglichen Vorschriften der §§ 51   ff. der Abgabenordnung 1977 ergeben.

§8 Steuerliche Vorschriften

Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die

Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person

durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig

Bad Krozingen, den 18.05.1981

Scroll to Top