Mozarts Spiele. Vortrag und Spielangebote von und mit Rainer Buland

ORT: Kurhaus, Horst Linde Saal

Quadrille war ein sehr weit verbreitetes Kartenspiel der Mozartzeit. Der Stich zeigt eine Gesellschaft, wie sie in den Kreisen des gehobenen Bürgertums in Wien um 1790 durchaus zu finden war.

 

Spiele und Unterhaltungen in der Mozart-Zeit, das waren: Die Gesellschafts- und Kartenspiele. Die Orakel, wie das Frauenzimmer-Punktier-Spiel, das wir ausprobieren werden. Die Glücksspiele wie das Eulenspiel, an dem wir uns im Anschluss an den Vortrag versuchen werden. Zur seelischen Erbauung gab es den Geistlichen Glückshafen. Und auch für die erotische Begegnung von Frauen und Männern gab es viele Gesellschafts- und Pfänderspiele. Zu oft wird vergessen, dass Wolfgang auch Vater war und sicherlich mit seinen beiden Buben gespielt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top