Hommage à Claude Debussy zum 100. Todestag

Gilead Mishory, Fortepiano

Gilead Mishory wurde 1960 in Jerusalem geboren und studierte dort an der Rubin-Akademie. Auf Empfehlung von Alfred Brendel vollendete er seine Studien bei Gerhard Oppitz in München und bei Hans Leygraf am Salzburger Mozarteum. Seit dem Jahr 2000 ist er Professor für Klavier an der Musikhochschule in Freiburg. 2014 erschien in Koproduktion mit dem SWR seine Einspielung beider Hefte der „Préludes“ von Claude Debussy bei dem Label Neos. Diese „Präludien ohne Fugen“ bilden ein Kompendium an pianistischer Kunstfertigkeit auf neuer ästhetischer Ebene: Natureindrücke, Landschaften, Personencharakterisierung, nationale Besonderheiten, Miniaturgeschichten, Farben und sogar Düfte verwebt Debussy in seinem Zyklus. Ihm, dem Antikenverehrer, sind auch die beiden Sonaten von Tartini und Clementi gewidmet.

Giuseppe Tartini / Gilead Mishory
Sonate g-Moll, “Didone Abbandonata”

Joseph Haydn
Sonate D-Dur Hob. 42

Muzio Clementi
Sonate g-Moll op.50/3, 1. Satz (Introduzione e Allegro)

Claude Debussy
“Preludes”, 1. Heft

Vorverkauf:
25 € (Normalpreis)
22 € (Kurgäste, Fördermitglieder)
9 € (Kinder, Schüler, Studenten bis 30 Jahre)
Buchhandlung Pfister / Kur- und Bäder GmbH / BZ-Karten-Service / reservix
Schloßkonzerte/Kulturamt Bad Krozingen (07633 / 37 00 oder 407-164)

Sonderaktion: CD Bradford Tracey spielt J.S.Bach

Nach oben scrollen